5x 4000er Saas Fee “schwer”

Das Mischabelgebiet ist zweifelsohne eines der ganz grossen Alpenmassive und dessen Gesamtüberschreittung gehört somit zu den grossen Zielen eines jeden Alpinisten. Mit der Begehung des «richtigen» Nadelgrats und dessen Fortsetzung der Kletterei hinüber zur Lenzspitze reihen wir einen ästhetisch schöne Firngrate und ein knackiger Felsgrat aneinander.
Kurz: Das Angebot für den kompletten Alpinisten.

Unsere Gipfelziele: 

  • Nadelhorn 4327m
  • Lenzspitze 4294m
  • Stecknadelhorn 4241m
  • Hohberghorn 4219m
  • Dürrenhorn 4035m

2199,– Euro

 

Region
Schweiz, Zermatt

Tourenlänge
4 Tage
Gehzeiten bis zu 10 Std/Tag
▲ bis 1500hm/Tag
Kletterschwierigkeit bis UIAA 3+

Teilnehmer
max. 1 Teilnehmer

  •   Kondition
  • Technik
  • Ernsthaftigkeit

Tourenbeschreibung

Das Mischabelgebiet ist zweifelsohne eines der ganz grossen Alpenmassive und dessen Gesamtüberschreittung gehört somit zu den grossen Zielen eines jeden Alpinisten. Mit der Begehung des «richtigen» Nadelgrats und dessen Fortsetzung der Kletterei hinüber zur Lenzspitze reihen wir einen ästhetisch schöne Firngrate und ein knackiger Felsgrat aneinander.
Kurz: Das Angebot für den kompletten Alpinisten.

Unsere Gipfelziele: 

  • Nadelhorn 4327m
  • Lenzspitze 4294m
  • Stecknadelhorn 4241m
  • Hohberghorn 4219m
  • Dürrenhorn 4035m

 

Ablauf:

1. Tag: Grächen – Gassenlied (1659m) – Bordierhütte (2886m), ▲ 1250 Hm
Treffpunkt in Grächen um 12:00 Uhr. Anreise mit Bus von Saas Fee. Materialkontrolle und Besprechung der Tourenwoche, abhängig von Verhältnissen und Wetter. Start der Tourenwoche in Grächen mit dem Aufstieg zur Bordierhütte. Dort werden wir auch übernachten.

2. Tag: Bordierhütte – Dirruhorn (4035m) – Hohberghorn (4219m) – Stecknadelhorn (4241m) – Stecknadeljoch – Mischabelhütte (3329m), ▲ 1500 Hm ▼ 1000 Hm
Die Überschreitung des ersten Teil des Nadelgrates ist eine dankbare aber lange Tour. Wir werden sehr früh an der Bordierhütte starten, um genügend Zeitreserven für den Tag zu haben. Beim Abstieg vom Stecknadeljoch können wir bereits einen Blick auf den zweiten Teil des Nadelgrates werfen. Nun heisst es erholen auf der Mischabelhütte für den nächsten Tag.

3. Tag: Mischabelhütte – Lenzspitze (4294m) – Nadelhorn (4327m) – Mischabelhütte, ▲ 1000 Hm ▼ 650 Hm
Die Traumtour schlechthin. Über den NO-Grat steigen wir auf die Lenzspitze und folgen dem Nadelgrat hinüber zum Nadelhorn. Die Kletterschwierigkeiten überschreiten UIAA 3+ nicht. Eine genussvolle Kletterei, bei der man trotzdem konzentriert bleiben muss und stets gefordert ist. 

4. Tag: Mischabelhütte – Hanigalp – Saas Fee, ▲ 1000 Hm ▼ 300 Hm
Von der Mischabelhütte steigen wir zur Hanigalp ab, wo wir mit der Bahn nach Saas Fee fahren.

 

Leistungen
Bergführer
Leihausrüstung

Zusatzkosten
Spesen des Bergführers (Ü/HP, Seilbahnticket, Transfer)
3x Ü/HP in Hütte (ca. 55-80 Euro pro Tag)
Seilbahntickets
Transfer

Termine

im Zeitraum Juli und August und September

oder nach individueller Terminabsprache

> die grün hinterlegten Felder im Kalender zeigen dir an, dass der Termin frei ist.

M D M D F S S
Loading...
<< Zurück | Weiter >>
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28  

Ausrüstung

Benötigtes Klettermaterial kann geliehen werden.

 

Anforderungen

  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
  • sehr gute Pickeltechnik
  • Kletterei mit Steigeisen (Vertikal- und Frontzackentechnik)
  • Kletterei bis UIAA Schwierigkeit 3+
  • Kondition für 500-550hm/Std.

 

Lage

Buchungsanfrage

Termin

Status

2 + 14 =

Philipp Schädler
Bergführer . Mountainguide
Kühgasse 21 | 87541 Bad Hindelang
guide@philippschaedler.com